Loading...

Plungerpumpen

Das Pleuger Aldrich Plungerpumpenprogramm umfasst vertikale und horizontale Plungerpumpen, die den höchsten Leistungsanforderungen entsprechen. Sie werden weltweit in fast allen Industriebereichen eingesetzt und decken ein breites Spektrum an Aufgaben ab, darunter Rohöltransport, Druckwasserversorgung, hydraulische Pressen, Entzunderungssysteme sowie Frisch- und Meerwassereinpressung in Ölfeldern - sowohl an Land als auch auf Offshore-Plattformen.

Diese leistungsstarken Verdrängerpumpen sind auf Zuverlässigkeit und hohe Belastungen ausgelegt und liefern, unabhängig vom Druck, einen konstanten Volumenstrom. 

Unsere Pumpen werden kundenspezifisch angepasst, um anspruchsvolle Anwendungsspezifikationen zu erfüllen. Sie können unter Verwendung einer Reihe von Materialien und Technologien so konstruiert werden, dass die Leistung und Effizienz erhöht und der Wartungsaufwand minimiert wird, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden. 

Optionen des Zylinderdesigns

In Pleuger Plungerpumpen werden, je nach Anwendung, unterschiedliche Pumpenköpfe und entsprechende Zylinderausführungen verwendet. Das Slurry-Pumpenende wurde speziell für die Förderung von feststoffhaltigen Medien, wie Mineralien, Erzen, Abraum und Kohle entwickelt. Der Feststoffgehalt kann bis zu 60% betragen.

Pumpenzylinder mit einem minimalen Schadraum, beispielsweise in sogenannten Flüssigkeitsenden, sind die wirtschaftliche Lösung für die Förderung von Flüssiggasen wie Ammoniak, CO2, LNG und LPG. Die Minimierung des Schadraums ist eine wesentliche Methode zur Verbesserung des volumetrischen Wirkungsgrades beim Pumpen kompressibler Medien. Dies gilt nicht nur für Prozesspumpen, sondern auch für die Reinjektion in Kavernen und Ölfelder.

Design des Zylinderblocks

Die einteilige Bauweise (Monoblock) des Zylinderblocks überzeugt durch eine hohe Betriebssicherheit. Diese einteilige Konstruktion, mit innenliegenden Saug- und Drucksammelkanälen, gewährleistet die individuelle Erreichbarkeit der Ventile ohne das Lösen der Saug- und Druckanschlüsse.

Die mehrteilige Bauweise des Zylinderblocks wurde für außergewöhnliche Betriebsbedingungen, wie z.B. sehr hohe Medientemperaturen, konzipiert. Saug- und druckseitige Kollektoren verbinden die einzelnen Zylinderblöcke. Je nach Anforderung kommen geschmiedete oder gegossene Zylinder zum Einsatz.

Stopfbuchsen

Die Stopfbuchsausführungen sind an die verschiedenen Medien angepasst. Auf diese Medien abgestimmte Plunger, in verschiedenen Materialausführungen, tragen zum zuverlässigen Betrieb der Maschine bei.

Ventile

Für die unterschiedlichen Anwendungsfälle sind eine Vielzahl von unterschiedlichen Ventilvarianten in Kugel-, Platten- oder Kegelausführung erhältlich, die einen zuverlässigen wartungsarmen Betrieb gewährleisten.  

  • Chemische und petrochemische Industrie
  • LNG-, CO2-, LPG-Produktion
  • Erdöltransport
  • Düngemittelproduktion (Ammoniak & Karbamat)
  • Transport heißer Medien (über 300°C/572°F)
  • Transport hochviskoser Medien
  • Slurrytransport
  • Glykol-Pumpen
  • Druckprüfungen
  • Hydraulische Pressen
  • Einspritzanwendungen
  • Entzunderung  
  • Wash Water Pumpen
  • Kesselspeisepumpe
  • Sonderanwendungen
  • vertikale und horizontale Konstruktion der Plungerpumpen möglich
  • einteilige (monobloc) oder geteilte („sectionalized“) Zylinderblöcke
  • Triplex, Quintuplex, Septuplex und Nonuplex Plungerpumpen
  • Auslegung für hohe und niedrige Temperaturen
  • Betriebsdrücke der Plungerpumpen bis 2.000 bar (30.000 psi)
  • Antriebsleistungen der Plungerpumpen bis 3.450 kW (4600 HP)
  • anwendungsbezogene Lösungen für Pumpenzylinder, der Stopfbuchse, den Ventilen und Dichtungen
  • Auslegung der Plungerpumpe nach API 674
  • Antrieb der Plungerpumpe entweder über Riemenantrieb oder Getriebe
  • geringe Wartungs- und Ersatzteilkosten durch robuste Bauweise
  • einfache Wartung der Plungerabdichtung durch gute allseitige Zugänglichkeit des außenliegenden Stopfbuchsgehäuses bei der vertikalen Ausführung
  • optimale Betriebszeiten für Plunger und Stopfbuchsdichtung durch natürliche Entlastung der Dichtung vom Eigengewicht des senkrecht eintauchenden Plungers bei der vertikalen Ausführung.
  • hohe Betriebssicherheit gegen Schmierölverunreinigungen durch absolute Trennung des Pumpenzylinders vom allseitig geschlossenen Triebwerk.
  • gute Inspektionsmöglichkeit der Triebwerkseite durch großzügige Inspektionsdeckel
  • lange Lebensdauer durch robuste Konstruktion

Technische Merkmale horizontaler Plungerpumpen

  • Plungergröße: 25 mm bis zu 250 mm Plunger (1 bis 10 Zoll)
  • Fördermenge: bis zu 800 m³/h 
  • Leistung: bis 2.500 kW 
  • Förderdruck: bis 550 bar 
  • Förderdruck im Sonderfall: bis 2000 bar 
  • Temperatur: von -40 °C bis 350°C 
  • Drehzahl: bis 530 1/min

Die angegeben Werte sind Orientierungswerte und können entsprechend der geforderten Betriebsbedingungen angepasst werden.

Technische Merkmale vertikaler Plungerpumpen

  • Plungergröße: 38 mm bis 229 mm Plunger 
  • Fördermenge: bis zu 1.100 m³/h 
  • Leistung: bis 3.450 kW 
  • Förderdruck: bis 600 bar 
  • Förderdruck im Sonderfall: bis 2.000 bar 
  • Temperatur: von -40 °C bis 350°C 
  • Drehzahl: bis 360 1/min

Die angegeben Werte sind Orientierungswerte und können entsprechend der geforderten Betriebsbedingungen angepasst werden.